Michael Martinek wurde Ende 1986 auf den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Rechtsvergleichung und Internationales Privatrecht an der Universität des Saarlandes berufen. Er ist dort Co-Direktor des Instituts für Europäisches Recht, das seinen Schwerpunkt in der Lehre und Forschung auf den Gebieten des jeweiligen nationalen und internationalen Privat- und Wirtschaftsrechts der Mitgliedstaaten der Europäischen Union findet.

Er wurde am 5. Oktober 1950 bei Düsseldorf geboren. Nach dem humanistischen Abitur absolvierte er eine Lehre als Speditionskaufmann in Düsseldorf, London, Birmingham, Paris und Mailand. Hieran schloss sich von 1971 bis 1976 das Studium der Rechtswissenschaften und der Philosophie in Berlin, London und Hamburg an. Dem ersten juristischen Staatsexamen (1976) folgte die Promotion zum Dr.iur. an der Freien Universität Berlin (1978) und - nach zweijähriger Referendarzeit - das zweite Staatsexamen in Hamburg (1979). Sein schon vorher begonnenes Studium der Verwaltungswissenschaften in Speyer schloss er im Jahre 1981 mit der Promotion zum Dr.rer.publ. ab. Den Titel eines „Master of Comparative Jurisprudence“ erwarb er nach seinem Studium an der New York University in den Jahren 1981/82. Er war sodann Hochschulassistent bei Professor Dieter Reuter, zunächst in Tübingen und später in Kiel, wo er sich Anfang 1986 habilitierte, bevor er nach kurzer Privatdozenten-Tätigkeit in Münster nach Saarbrücken kam.

Michael Martinek ist der Universität des Saarlandes trotz seiner Rufe nach Erlangen-Nürnberg (1990) und nach Freiburg im Breisgau (1993) treu geblieben. Gastprofessuren führen ihn regelmäßig nach Johannesburg, Südafrika, und nach Wuhan, China. Er befasst sich vor allem mit dem deutschen und europäischen Handels- und Wirtschaftsrecht; hierbei finden die Modernen Vertragstypen sowie das Vertriebs- und das Bankrecht sein besonderes Interesse. Die Zhongnan University of Economics and Law in Wuhan, China, hat ihm im Jahre 2002, die Université Lille 2 Droit er Santé, Frankreich, im Jahre 2007 und die Universität Craiova, Rumänien, im Jahre 2009 die Ehrendoktorwürde verliehen, und die Universität Warschau hat ihn im Jahre 2014 den Ehrentitel „Dr.iur.h.c.“ zuerkannt. Die University of Johannesburg hat ihn im Jahre 2006 zum Honorary Professor of Law und im Jahre 2015 zum Distinguished Visiting Professor ernannt.

Er ist mit Margarethe Martinek, geborene Albus verheiratet und hat zwei Töchter, die 1988 geborene Madeleine Monalisa und die 1991 geborene Monique Marylou. Seine Freizeit widmet er der klassischen Musik, dem Jazz sowie der Imkerei und Bienenzucht.


Saarbrücken, im April 2015

Prof. Dr. Dr. Dr.h.c.mult. Michael Martinek