Die Schriftenreihe „Saarbrücker Studien zum Privat- und Wirtschaftsrecht“,

herausgegeben von Johann-Paul Bauer, Michael Martinek (geschäftsführender Herausgeber) und Helmut Rüßmann, Peter Lang-Verlag, Europäischer Verlag der Wissenschaften, Frankfurt am Main, Berlin, Bern, New York, Paris, Wien,

bildet in erster Linie ein Forum für rechtswissenschaftliche Doktorarbeiten der Universität des Saarlandes auf zwei juristischen Schwerpunktgebieten: Zum einen sollen Dissertationen im klassischen Privatrecht, vor allem im Bürgerlichen Vermögensrecht der ersten drei Bücher des BGB und ihrer Nebengesetze vorgestellt werden. Zum anderen findet das Wirtschaftsrecht im Sinne des Wirtschaftsprivatrechts besondere Berücksichtigung, womit namentlich die Gebiete des Handelsrechts einschließlich des Bilanzrechts, des Personen- und Kapitalgesellschaftsrechts einschließlich des Konzernrechts, des Gewerblichen Rechtsschutzes sowie des Wettbewerbs- und Kartellrechts bezeichnet sind. Es versteht sich, dass nicht nur rechtsdogmatische Studien, sondern auch rechtstatsächlich, rechtspolitisch oder interdisziplinär angelegte Arbeiten in die Schriftenreihe Aufnahme finden. Denn die Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität des Saarlandes vereinigt unter einem Dach die Fachbereiche Rechtswissenschaft und Wirtschaftswissenschaft und regt damit Studenten und Hochschullehrer in besonderer Weise zur fachübergreifender Lehre und Forschung an. Die Schriftenreihe steht aber nicht nur sehr guten und ausgezeichneten Dissertationen, sondern auch anderen „Studien“ zu privat- und wirtschaftsrechtlichen Themen offen, bis hin zu Materialien und Skripten des akademischen Unterrichts. Die drei Herausgeber, die zugleich stellvertretend für ihre anderen Saarbrücker Fakultätskollegen des Privat- und Wirtschaftsrechts handeln, verbinden mit den „Saarbrücker Studien zum Privat- und Wirtschaftsrecht“ den Wunsch, dass die hier veröffentlichten Arbeiten die verdiente Resonanz in der breiteren juristischen Fachöffentlichkeit finden.

Website des Verlags Peter Lang zur Schriftenreihe "Saarbrückern Studien zum Privat- und Wirtschaftsrecht"
  • Band 1: Susanne Jaschinski, Die Haftung von Schwestergesellschaften im GmbH- Unterordnungskonzern - ein Beitrag zum Konzernverfassungsrecht, 1997, zugl. Diss. Saarbrücken 1996.
  • Band 2: Sascha Roman Ahnert, Die ‘actio individualis’ im Aktienrecht - Ein Beitrag zur verfassungsrechtlich fundierten Aktionärsklage bei sogenannten Aktien-Interessenverbänden, 1997, zugl. Diss. Saarbrücken 1996.
  • Band 3: Torsten Peters, Der Cateringvertrag - Rechtstatsachen, Rechtsnatur und Rechtsprobleme eines modernen Dienstleistungsvertrags, 1998, zugl. Diss. Saarbrücken 1997.
  • Band 4: Michael Meissner, Persönlichkeitsschutz juristischer Personen im deutschen und US-amerikanischen Recht - Eine rechtsvergleichende Untersuchung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts juristischer Personen, 1998, zugl. Diss. Saarbrücken 1998.
  • Band 5: Thomas Tegen, Joint Venture-Vertrag und Projektträgergesellschaft im amerikanischen und deutschen Recht - Zugleich ein Beitrag zu den rechtlichen Grundlagen des Joint Venture im amerikanischen und deutschen Recht, 1998, zugl. Diss. Saarbrücken 1997.
  • Band 6: Gerhard Wolter, Treuhandrecht im Umbruch? Ein Blick nach Frankreich, Luxemburg, in die Schweiz und in den Libanon sowie auf das Haager Trust-Abkommen, 1999, zugl. Diss. Saarbrücken 1998.
  • Band 7: Thomas Dehlfing, Das Recht der irreführenden Werbung in Deutschland, Großbritannien und Frankreich, 1999, zugl. Diss. Saarbrücken 1998.
  • Band 8: Hanno Dornseifer, Börsentermingeschäfte und Börsentermingeschäftsfähigkeit - Zur börsengesetzlichen Behandlung von finanzwirtschaftlichen Festgeschäften, Options- und Optionsscheingeschäften, 1998, zugl. Diss. Saarbrücken 1998.
  • Band 9: Patrick Lenz, Absatzförderung durch zinssubventionierte Darlehen – eine wettbewerbs- und kartellrechtliche Studie zur Zulässigkeit von Niedrigzins-Kreditangeboten unter besonderer Berücksichtigung des Automobilmarktes, 1998, zugl. Diss. Saarbrücken 1998.
  • Band 10: Mansur Pour Rafsendjani, Der Goodwill-Ausgleichsanspruch des Franchisenehmers - Ein Vergleich des deutschen, französischen und US-amerikanischen Franchiserechts, 1999, zugl. Diss. Saarbrücken 1998.
  • Band 11: Jörg Hartmann, Juristische und ökonomische Regelungsprobleme des Insiderhandels - eine rechtsvergleichende Darstellung USA - Deutschland, 1999, zugl. Diss. Saarbrücken, 1999.
  • Band 12: David Altmeier, Rückstellungsbilanzierung in Deutschland und Frankreich. Eine vergleichende Untersuchung der französischen Rückstellungsbilanzierung aus der Perspektive des deutschen Bilanzrechts, 1999, zugl. Diss. Saarbrücken 1999.
  • Band 13: Barbara Günther, Aktivische Bilanzierungshilfen im deutschen und französischen Bilanzrecht, 1999, zugl. Diss. Saarbrücken 1999.
  • Band 14: Bernhard Glasow, Vertikale Preisbindung, Wettbewerbstheorie und Wettbewerbsrecht in den USA, Deutschland und Europa - Bestandsaufnahme, Kritik und Zukunftsperspektiven, 2000, zugl. Diss. Saarbrücken 1999.
  • Band 15: Dorota Nowak-James, Der Börsenzugang für Anleger in Deutschland und Polen – Eine rechtsvergleichende Untersuchung zum deutschen Finanzkommissionsgeschäft und zum polnischen Brokerauftragsvertrag, 2000, zugl. Diss. Saarbrücken 1999.
  • Band 16: Mathias Queck, Die Nießbrauch am Anteil einer offenen Handelsgesellschaft – Eine Form der (un-)mittelbaren Unternehmensbeteiligung, 2000, zugl. Diss. Saarbrücken 2000.
  • Band 17: Ina Roth, Umweltbezogene Unternehmenskommunikation im deutschen und europäischen Wettbewerbsrecht, 2000, zugl. Diss. Saarbrücken 2000.
  • Band 18: Jörg Preiss, Die Anwendung des markenrechtlichen Erschöpfungsgrundsatzes auf Dienstleistungsmarken, 2000, zugl. Diss. Saarbrücken 2000.
  • Band 19: Kevin M. McDonald, Der Begriff der Dienstleitung im europäischen Binnenmarkt und WTO-System (GATS), 2001, zugl. Diss. Saarbrücken 2000.
  • Band 20: Carolin Opgenhoff, Die europäische Fusionskontrolle zwischen Wettbewerbsrecht und Industriepolitik, 2001, zugl. Diss. Saarbrücken 2000.
  • Band 21: Susanne Schäfer, Die Deliktsfähigkeit juristischer Personen – Eine rechtsvergleichende Untersuchung zur Übertragbarkeit des englischen Modells, 2001, zugl. Diss. Saarbrücken 2000.
  • Band 22: Kay Diedrich, Die Interventionswirkung – Ausprägung eines einheitlichen Konzepts zivilprozessualer Bindungswirkung, 2001, zugl. Diss Saarbrücken 2000.
  • Band 23: Michael Fröhlich, Zentrale Institutionen des deutschen Urheberrechts und des französischen Droit d’auteur auf dem Prüfstand der elektronischen Netzwerke, 2001, zugleich Diss. Saarbrücken 2000.
  • Band 24: Joel Benjamin Münch, Abtretungsverbote im deutschen und französischen Recht. Rechtsvergleichende Untersuchung der Übertragungshindernisse im deutschen und französischen Forderungsverkehr als Beitrag zu einer weiteren Schuldrechtsvereinheitlichung in Europa, 2001, zugl. Diss. Saarbrücken 2000.
  • Band 25: Monika Prieß, Der Begriff des Sachmangels im deutschen und englischen Kaufrecht – Reformbedarf aufgrund der Verbrauchsgüterkauf-Richtlinie 1999/44/EG, 2001, zugleich Diss. Saarbrücken 2000.
  • Band 26: Katharina Siegel, Produkthaftung im polnischen, technischen und slowenischen Recht, 2001, zugl. Diss. Saarbrücken 2001.
  • Band 27: Carolin Kühne: Sie gesetzliche Form der Rechtsgeschäfte im deutschen und italienischen Recht – Eine rechtsvergleichende Untersuchung, 2002, zugl. Diss. Saarbrücken 2001
  • Band 28: Nina Scherf, Die Nachschusspflicht im Gesellschaftsrecht. Eine rechtsformübergreifende Bestandsaufnahme, Analyse und Kritik, 2002, zugl. Diss. 2001
  • Band 29: Marc Laukemann, Fernsehwerbung im Programm – Die zunehmende Kommerzialisierung des Fernsehprogramms im Zeitalter einer Ökonomisierung der Aufmerksamkeit als verfassungs-, wettbewerbs- und rundfunkrechtliches Problem, 2002, zugl. Diss. Saarbrücken 2001
  • Band 30: Michael Bo Jaspers, Nachträgliche Rechtswahl im internationalen Schuldvertragsrecht unter besonderer Berücksichtigung der Rechtspraxis in England, Frankreich, Dänemark und Deutschland, 2002, zugl. Diss. Saarbrücken 2001
  • Band 31: Christina Pernice, „Die Insolvenzverschleppung durch das Geschäftsführungsorgan der kleinen Kapitalgesellschaft im deutschen, englischen und französischen Recht – eine rechtsvergleichende Untersuchung zur Entwicklung eines europäischen Lösungsansatzes“, 2002,. zugl. Diss. Saarbrücken 2001.
  • Band 32: Anne Christine Janert, „Der sachliche und persönliche Anwendungsbereich des deutschen Verbraucherkreditrechts und des britischen Consumer Credit Act 1974 – ein Beitrag zu den Möglichkeiten und Grenzen verbraucherrechtlicher Harmonisierung in Europa“, 2002, zugl. Diss. Saarbrücken 2001.
  • Band 33: Annette Trost, „Die faktische Sitzverlegung nach der Sitz- und der Gründungstheorie im Vergleich und ihre gesellschafts- und zivilrechtlichen Folgewirkungen“, 2003, zugl. Diss. Saarbrücken 2002.
  • Band 34: Esther Cordula Hilpert, Die Gründerhaftung in der Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Deutschland, Frankreich und England, 2003, zugl. Diss. Saarbrücken 2002.
  • Band 35: Wei-ming Liao, Die Schiedsgerichtsbarkeit in Taiwan unter besonderer Berücksichtigung der internationalen Handelsschiedsgerichtsbarkeit und mit Hinweisen zu der Entwicklung in Deutschland, 2003, zugl. Diss. Saarbrücken 2002.
  • Band 36: Stefan Stork, Sitzverlegung von Kapitalgesellschaften in der Europäischen Union – zur Reichweite der Niederlassungsfreiheit unter Berücksichtigung der positiven und negativen Integration, 2003, zugl. Diss. Saarbrücken 2003.
  • Band 37: Marc Pfeffer, Interbrand-Kartellverbot und Intrabrand-Vereinbarungen – Die Ablösung horizontaler und vertikaler Eingriffsmerkmale im GWB zu Gunsten einer Betrachtung produktexterner und -interner Wettbewerbsfaktoren, 2003, zugl. Diss. Saarbrücken 2002.
  • Band 38: Nicole Burkardt, Der arbeitsrechtliche Aufhebungsvertrag. Einvernehmliche Beendigung von Arbeitsverhältnissen unter Berücksichtigung der Rechtslage nach der Schuldrechtsreform, 2004, zugl. Diss. Saarbrücken 2003.
  • Band 39: Christian Schmeling, Die Entlastung von Mitgliedern geschäftsführender Organe im Recht der Kapitalgesellschaften. Eine rechtsvergleichende Studie zum deutschen, schweizerischen und französischen Recht, 2004, zugl. Diss. Saarbrücken 2003.
  • Band 40: Andreas Wolf, Wege zur virtuellen Haupt- und Gesellschafterversammlung. Eine vergleichende Untersuchung über die Einbeziehung elektronischer Medien in die Hauptversammlung einer Aktiengesellschaft und die Gesellschafterversammlung einer GmbH, 2004, zugl. Diss. Saarbrücken 2003.
  • Band 41: Bianca Natalie Baldus, Der elektronisch geschlossene Vertrag mit Schiedsabrede – Zulässigkeit und anwendbares Recht in nationalen und internationalen Schiedsverfahren, 2004, zugl. Diss. Saarbrücken 2003.
  • Band 42: Vania Dilek, Der Wettbewerbsschutz in Bulgarien und in der Russischen Föderation während des Übergangs vom Dirigismus zur Privatautonomie, 2004, zugl. Diss. Saarbrücken 2003.
  • Band 43: Rudolf Lenders, Treuhand und Gesellschaftsanteil. Die Einbindung des Treugebers in das gesellschaftsrechtliche Organisationsgefüge, 2004, zugl. Diss. Saarbrücken 2003.
  • Band 44: Weizuo Chen, Rück- und Weiterverweisung (Renvoi) in staatsvertraglichen Kollisionsnormen, 2004, zugl. Diss. Saarbrücken 2004.
  • Band 45: Stefan Hahn, Neue Ansätze im Anlegerschutz durch die Ad-hoc-Publizität des § 15 WpHG, 2004, zugl. Diss. Saarbrücken 2003.
  • Band 46: Pietro Graf Fringuelli, Internet TV – Filmurheberrecht im Internet, 2004, zugl. Diss. Saarbrücken 2003.
  • Band 47: Caspar Freiherr von Schnurbein, Missbrauch von Minderheitsrechten im deutschen und italienischen Aktienrecht, 2004, zugl. Diss. Saarbrücken 2004
  • Band 48: David Kereselidze, Der Allgemeine Teil des Georgischen Zivilgesetzbuches von 1997, 2005, zugl. Diss. Saarbrücken 2004
  • Band 49: Miguel A. García Mateos, Das neue Recht der Namensaktie – Bestandsaufnahme, Analyse und Kritik, 2005, zugl. Diss. Saarbrücken 2004
  • Band 50: Christine Eckstein-Puhl, Prozessbetrug im Schiedsverfahren – Eine Studie zu den vom erschlichenen Schiedsspruch aufgeworfenen Fragen des Aufhebungsverfahrens gemäß § 1059 ZPO, 2005, zugl. Diss. Saarbrücken 2004
  • Band 51: Steffen Paulmann, Wirksamkeit von Haftungsausschlüssen und –begrenzungen im deutsch-französischen Warengeschäftsverkehr – unter besonderer Berücksichtigung der UNIDROIT-Pinciples und der Principles of European Contract Law, 2005, zugl. Diss. Saarbrücken 2004
  • Band 52: Ina Krischek, Wirtschaftsmediation als alternatives Streitbeilegungsverfahren – Gerichtsverfahren, Schiedsverfahren und Mediation im Vergleich, 2005, zugleich Diss. Saarbrücken 2004
  • Band 53: Olaf Pick, Verkehrspflichten und Handlungsfreiheit des „Schädigers“, 2005, zugleich Diss. Saarbrücken 2005
  • Band 54: Thomas Paul, Die Gesellschafterfähigkeit von Gesamthandsgemeinschaften, 2005, zugleich Diss. Saarbrücken 2004
  • Band 55: Dieter Unger, Das Recht der Kapitalaufbringung und -erhaltung bei der Aktiengesellschaft im Rechtsvergleich Deutschland, Österreich und Schweiz, 2006, zugl. Diss. Saarbrücken 2005.
  • Band 56: Nicole Schröder, Perspektiven der Europäisierung des GmbH-Rechts und der Europäischen Privatgesellschaft vor dem Hintergrund der Europäischen Aktiengesellschaft, 2007, zugl. Diss. Saarbrücken 2006.
  • Band 57: Ivo du Mont, Die Kombination von Rücktritt und Schadensersatz im neuen Schuldrecht. Eine ökonomische und rechtsvergleichende Analyse am Beispiel des Kaufvertrags, 2007, zugl. Diss. Saarbrücken 2006
  • Band 58: Matthias Kühn, Umweltschutz durch Privatrecht. Eine Studie zur ökologischen Analyse der privatrechtlichen Schutzrechte und des Vertragsrechts in Deutschland und England, 2007, zugl. Diss. Saarbrücken 2006
  • Band 59: Komninos Komnios, Die elektronische Signatur im deutschen und griechischen Recht, 2007, zugl. Diss. Saarrücken 2006
  • Band 60: Matthias Kühl, Die Gewinnzusage nach § 661a BGB – Dogmatische Einordnung und rechtsvergleichende Untersuchung, 2007, zugl. Diss. Saarbrücken 2007
  • Band 61: Barbara Jeanne Attinger, Der Mittelpunkt der hauptsächlichen Interessen nach der EuInsVO – erfolgreiches Konzept oder Quelle der Rechtsunsicherheit? – Eine Auseinandersetzung mit dem Zuständigkeitskriterium der Europäischen Insolvenzverordnung unter Heranziehung der Erkenntnisse der ökonomischen Analyse des Rechts, zugl. Diss. Saarbücken und Strasbourg (Cotutelle) 2009
  • Band 62: Dorothee Stober, Der deutsch-schweizerische Erbfall. Eine rechtsvergleichende und international-privatrechtliche Analyse, 2009, zugl. Diss. Saarbrücken 2008
  • Band 63: Daniel Marc Protz, Das zivilrechtliche Anforderungsprofil mezzaniner Strukturen der Unternehmensfinanzierung, 2009, zugl. Diss. Saarbrücken 2009
  • Band 64: Manuela Schäfer, Die Verträge zur Durchführung des Schiedsverfahrens – Analyse und Vergleich zweier Lösungsmodelle am Beispiel des deutschen und US-amerikanischen Rechtsraums, Teil I und Teil II, 2010, zugl. Diss. Saarbrücken 2009
  • Band 65: Ionut Raduletu, Der Schutz von Minderheitsaktionären nach rumänischem und deutschem Aktienrecht unter Berücksichtigung des EU-Acquis, 2010, zugl. Diss. Saarbrücken 2009
  • Band 66: Christoph Köhler, Lastschriftverfahren in der Insolvenz des Schuldners im Lichte der neueren BGH-Rechtsprechung, 2010, zugl. Diss. Saarbrücken, 2010
  • Band 67: Stefan Weiland, Par condicio creditorum – Der insolvenzrechtliche Gleichbehandlungsgrundsatz und seine Durchbrechungen zugunsten öffentlich-rechtlicher Gläubiger, 2010, zugl. Diss. Saarbrücken, 2010
  • Band 68: Philipp Ehring, Die Due Diligence im Spannungsverhältnis zwischen kaufrechtlichem Haftungssystem und vertraglicher Gestaltung, 2010, zugl. Diss. Saarbrücken 2009
  • Band 69: Jochen Hell, GmbH-Mantelverwendung – Haftung und Verantwortlichkeit jenseits der „wirtschaftlichen Neugründung“, 2010, zugl. Diss. Saarbrücken 2010
  • Band 70: Ge Jiang, Das GmbH-Recht in China aus rechtsvergleichender Sicht. Analyse, Kritik und Verbesserungsvorschläge, 2011, zugl. Diss. Saarbrücken 2010
  • Band 71: Michael Helmut Wildscheck, Das Recht des Unternehmenskaufs in Deutschland und Frankreich unter besonderer Berücksichtigung von Garantieklauseln. Eine rechtsvergleichende Studie zur deutschen und französischen Kautelarpraxis, 2011, zugl. Diss. Saarbrücken 2010.
  • Band 72: Britta Wagner, Haftungsrisiken aus Liquiditätszusagen und Patronatserklärungen in der Unternehmenskrise, 2011, zugl. Diss. Saarbrücken 2010.
  • Band 73: Manuel Karb, Energiepreiskontrolle – Eine Untersuchung der Entgeltkontrolle auf den verschiedenen Energiemärkten nach Energiewirtschaftsrecht, deutschem und europäischem Wettbewerbsbeschränkungsrecht und allgemeinem Zivilrecht, 2011, zugl. Diss. Saarbrücken 2011.
  • Band 74: Bernd Steffen Bertelmann, Das BGB-Zahlungsdienstrecht im Kontext der Single Euro Payments Area – Leitlinien zur richtlinienkonformen Auslegung unter vergleichender Berücksichtigung des britischen und französischen Rechts, 2011, zugl. Diss. Saarbrücken 2011.
  • Band 75: Susanne Niesse, Die leistungsstörungsrechtlichen Grundstrukturen des deutschen, französischen und englischen Unternehmenskaufrechts im Vergleich, 2012, zugl. Diss. Saarbrücken 2011.
  • Band 76: Zhong REN, Wahrheitspflicht und Kooperationsmaxime im Zivilprozess in Deutschland, Japan und China, 2013, zugl. Diss Saarbrücken 2012.
  • Band 77: Giga Gabrichidze, Der Prozess der Angleichung des georgischen Wettbewerbsrechts an das Recht der Europäischen Union, 2013, zugl. Diss. Saarbrücken 2013.
  • Band 78: Stephan Wachs, Flucht aus der kartellrechtlichen Bußgeldverantwortung? Unternehmensstrukturierung und Haftungsnachfolge im deutschen und europäischen Bußgeldrecht, 2013, zugl. Diss. Saarbrücken 2012.
  • Band 79: Max Jakob Rösch, Gesellschafterfremdfinanzierung, Gläubigerschutz und Gläubigerrisikoverantwortung – Die insolvenzrechtliche Sonderbehandlung der Gesellschafterfremdfinanzierung als Ausdruck von Gläubigerschutz und Gläubigerrisikoverantwortung der Gesellschafter, 2013, zugl. Diss. Saarbrücken 2013
  • Band 80: Sinan Okur, Die Rechtsbehelfe des Käufers im alten und im neuen türkischen Warenkaufrecht in rechtsvergleichender Sicht – zugleich ein Beitrag zur Harmonisierung des türkischen Warenkaufrechts im Lichte des CISG, des BGB und der Europäischen Vertragsrechtsharmonisierung, 2013, zugl. Diss. Saarbrücken 2013.
  • Band 81: Dagmar Mathieu, Der Kampf des Rechts gegen erpresserische Aktionäre. Be-standsaufnahme, Kritik und Perspektiven, 2014, zugl. Diss. Saarbrücken 2013
  • Band 82: Matthias Kappel, Der Grundschuldsicherungsvertrag als Wandlung eines Treuhand-verhältnisses –Ein Beitrag zur Überwindung der Dichotomie von Sicherung und Treuhand, 2014, zugl. Diss. Saarbrücken 2013.
  • Band 83: Norman Konecny, Der Verordnungsentwurf über ein Gemeinsames Europäisches Kaufrecht – Meilenstein der europäischen Integration oder Irrlicht der europäischen Politik?, 2014, zugl. Diss. Saarbrücken 2014
  • Band 84: Anna Feilen, Verträge über die Lieferung herzustellender beweglicher Sachen und deren rechtliche Einordnung – eine rechtsvergleichende Untersuchung, 2015, zugl. Diss. Saar-brücken 2014
  • Band 85: Zeynep Dönmaz, Das Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen. Online-Verträge im türkischen und deutschen Recht, 2015 (zugl. Diss. Saarbrücken 2014).
  • Band 86: Martin Kienzler, Die Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung (PartG mbB) als gesetzgeberische Zwischenstation der Liberalisierung des Gesellschaftsrechts der Freien Berufe, 2015 (zugl. Diss. Saarbrücken 2014).
  • Band 87: Philipp Gergen, Rechtsfragen der Regulierung außerbörslicher derivativer Finanzin-strumente – zur neuen Marktinfrastruktur in der Europäischen Union, den Vereinigten Staaten von Amerika und Singapur, 2015 (zugl. Diss. Saarbrücken 2014).