Neueste Meldungen:


Prof. Martinek ist Kodirektor am

Prof. Martinek bietet auch dieses Semester Honig aus eigener Imkerei an.
19.09.2016
Auf nach Südafrika zum LL.M. in Johannesburg!

Unsere südafrikanische Partneruniversität in Johannesburg bietet für das akademische Jahr 2017 (ab Mitte Januar bis Ende November 2017) fünf Studienplätze unter Befreiung von Studiengebühren (!) zur Teilnahme am einjährigen postgraduierten LL.M.-Studiengang an.
Damit eröffnet sich eine großartige Möglichkeit zu einem äußerst kostengünstigen LL.M.-Abschluss an einer überragenden Universität in der Metropole Johannesburg in einem faszinierenden Land.
Dabei sind die Studieninhalte und Schwerpunkte im Rahmen des internationalen Privat- und Wirtschaftsrechts weitgehend frei gestaltbar.

Voraussetzung der Teilnahme sind allerdings der Abschluss der ersten juristischen Prüfung sowie ordentliche Kenntnisse der englischen (Rechts-)Sprache.
Bewerben können sich auch Kandidaten, die ihr Examen wahrscheinlich bis zum Jahresende bestehen werden. Die Bewerbungsfrist endet am
30. September 2016

Wer sich näher über Einzelheiten informieren will, ist herzlich eingeladen, sich persönlich vorzustellen. Terminvereinbarung über das Sekretariat, auch per E-Mail.

Wir freuen uns darauf, Südafrika-Interessenten näher informieren zu können.
24.08.2016
Einführungsveranstaltung Schwerpunktbereich 1

Studentinnen und Studenten, die im Wintersemester 2016/2017 mit dem Schwerpunktbereichsstudium beginnen, sind am
Montag, dem 24. Oktober, von 18 bis 20 Uhr im Gebäude B4 1, HS 0.07

im Rahmen der Vorlesung „Kapitalgesellschafts- und Konzernrecht“ herzlich zu einer Einführungsveranstaltung zum Schwerpunktbereich 1, "Deutsches und Internationales Vertrags- und Wirtschaftsrecht" eingeladen.
01.08.2016
Übung im Bürgerlichen Recht für Fortgeschrittene

Liebe Studentinnen und Studenten!

Im Wintersemester 2016/2017 veranstalten wir die Übung im Bürgerlichen Recht für Fortgeschrittene. Den Ablauf unserer Übung können Sie dem folgenden Zeitplan entnehmen. Die einzelnen Veranstaltungen finden immer montags statt. Die Klausuren werden über 3 Stunden geschrieben.

Die Ferienhausarbeit ist ab sofort zum Download verfügbar. Ebenso finden Sie dort auch die Merkblätter mit „Hinweisen zur Anfertigung von Hausarbeiten im Bürgerlichen Recht“. Die Hausarbeit, für die eine Bearbeitungszeit von drei Wochen (= 150 Stunden) als angemessen erscheint, muss am Montag, 31. Oktober 2016, in der zweiten Übungsstunde abgegeben oder mit Poststempel von diesem Tag dem Lehrstuhl zugesandt werden.

Wegen verschiedener Nachfragen erscheinen noch die folgenden Anmerkungen angebracht: Vorausgesetzt werden ordentliche Grundkenntnisse zu den allgemeinen Lehren des BGB, zum Schuldrecht und zum Sachenrecht sowie Grundkenntnisse des Erb- und Familienrechts und auch des Zivilprozessrechts. Den Studenten, die nach einem Grundstudium von vier Semestern mit den privatrechtlichen Grundlagen vertraut sind und sich einigermaßen sachkundig in der Materie bewegen, soll die Möglichkeit und die Chance geboten werden, ihre dogmatisch-konstruktiven Rechtskenntnisse und ihr Verständnis der privatrechtlichen Zusammenhänge an konkreten Fällen zu erproben und zu beweisen sowie ihre juristischen Fertigkeiten und Fähigkeiten bei der Bearbeitung zivilrechtlicher Fälle weiterzuentwickeln.

Bitte beachten Sie von jetzt an auch aktuelle Ankündigungen auf der Homepage des Lehrstuhls, in der auch die Klausurtexte einsehbar sein werden. Wir freuen uns auf eine lehrreiche und fruchtbare Übungsveranstaltung sowie auf eine gute Zusammenarbeit.

Mit den besten Wünschen für eine erfolgreiche Teilnahme,

Prof. Dr. Dr. Dr.h.c. Michael Martinek
Prof. Dr. Michael Anton
22.07.2015
NEU: PATINS-Zertfikat für Studierende im Schwerpunktbereich 1

Ab dem WS 2015/16 können Studierende des Schwerpunktbereichs 1: Deutsches und Internationales Vertrags- und Wirtsdchaftsrecht durch eine Kooperation mit PATINS in einem akademischen Jahr eine Zusatzqualifikation im Patent- und Innovationsschutz erwerben.
Machen auch Sie sich mit Ihrem zertifizierten Spezialwissen im geistigen Eigentum für zukünftige Arbeitgeber – für Wirtschaftskanzleien, Unternehmen und Verbände – besonders wertvoll!
Grundlagen im Vertrags- und Wirtschaftsrecht
Handelsrecht, Bankrecht, Vertriebsrecht, Transportrecht | Kapitalgesellschafts- und Konzernrecht | Wettbewerbs- und Kartellrecht | Vertragsgestaltung | Internationales Prozessrecht.
Zusätzliches PatIns-Karrierewissen
Patent- und Gebrauchsmusterrecht | Urheber- und Designrecht | unternehmerisches Patent- und Innovationsmanagement | Marken- und Wettbewerbsrecht | IT- und Datenschutzrecht für Innovatoren.
Plus PatIns-Praxis
Gestaltung von Lizenzverträgen | Strategien zur Verteidigung von Schutzrechten | Risiken bei Verletzung fremder Schutzrechte | Besonderheiten des Immaterialgüterschutzes im Prozess | Grundzüge Intellectual and Industrial Property Rights

Weitere Informationen über das neue Angebot finden Sie auch auf der PATINS-Seite und in der Broschüre über das Zertifikat PatIns. Diese erhalten Sie im Sekretariat des Lehrstuhls auch als Printversion. Wir freuen uns, Sie als neue Teilnehmer(innen) ab dem WS 2015/16 begrüßen zu dürfen!

Ihr Prof. Dr. Dr. Dr.h.c. Michael Martinek und Ihr Prof. Dr. Michael Anton